Newsletter Registrierung

26.10.2020

Studentische/r MitarbeiterIn gesucht

 

1 Position

Studentische Mitarbeiterin (40 MoStd.) befristet bis 29.02.2022

Das DFG-geförderte Editionsprojekt „Joel Bri’l Löwe: Die Breslauer Schulschriften im Kontext (1791–1801)“ ist dem Wirken eines wichtigen Vertreters der jüdischen Aufklärung (Haskala) in Breslau gewidmet. Joel Löwes Forschungen in den Bereichen Pädagogik, Linguistik, Bibelexegese und Historiographie werden durch eine historisch-kritische Edition der in deut­scher Sprache publizierten Programmschriften der jüdischen Wilhelms-Schule, an der Löwe Oberlehrer und Professor war, sowie weiterer ausgewählter deutscher, jüdisch-deutscher und hebräischer Texte aus Löwes Feder erschlossen, kontextualisiert und kommentiert. Das Projekt wird geleitet und durchgeführt von Dr. Uta Lohmann (Institut für die Geschichte der deutschen Juden Hamburg) und Dr. Kathrin Wittler (Freie Universität Berlin). Zur Unterstüt­zung des Projekts in Hamburg wird zum 1. Januar 2021 eine studentische/r MitarbeiterIn gesucht.

Aufgaben: Unterstützende Tätigkeiten im Rahmen des Editionsprojekts: Literaturbeschaf­fung, Textdigitalisierung, Transkription, Recherchen, Veranstaltungsbetreuung, Korrektorat, Indexierung.

Erwünscht: Interesse an der jüdischen Aufklärung (Haskala) in Preußen um 1800 und an Bildungsgeschichte; Interesse an Editionsarbeit (Umgang mit historischen Drucken und handschriftlichen Dokumenten); sehr gute Kenntnisse der Methoden wissenschaftlichen Arbeitens, der Bibliotheksbenutzung und digitaler Recherche; Teamfähigkeit; Zuverlässigkeit und Genauigkeit; Selbstständigkeit und Flexibilität. Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind erforderlich. Grundkenntnisse des Hebräischen, Griechischen und/oder Polnischen sind sehr willkommen, aber keine Bedin­gung. Immatrikulation vorzugsweise in einem judaistischen, historiographischen oder philo­logischen Studiengang ist vorzuweisen.

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Transcript of Records, Immatrikulationsbescheinigung) bis zum 30. November 2020 zusammengefasst in einer Datei als PDF-Dokument und vorzugsweise elektronisch per E-Mail zu richten an Dr. Uta Lohmann (uta.lohmann@uni-hamburg.de) oder alternativ per Post an das

Institut für die Geschichte der deutschen Juden

Dr. Uta Lohmann

Beim Schlump 83      
20144 Hamburg

 

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

 

Zurück