Newsletter Registrierung

Ringvorlesung "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland"

 

„Verfolgung und Ermordung der Hamburger Juden 1941- 1945“

Beate Meyer skizziert in ihrem Vortrag die Arbeit der Jüdischen Gemeinde Hamburgs zur Zeit der Deportationen. Ausgehend von Berichten der Fürsorgeverantwortlichen Fanny David, blickt sie auf die vielfältigen Bemühungen der jüdischen Repräsentanten und deren MitarbeiterInnen, die widersprüchlichen Anforderungen zu bewältigen und dabei das Beste für die betroffenen Jüdinnen und Juden zu erreichen, was angesichts der Vorgaben des NS-Staates noch möglich war.

Die Ringvorlesung ist eine Kooperationsveranstaltung vom Institut für Jüdische Philosophie und Religion der Universität Hamburg, dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden (IGdJ) und der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg. Die Ringvorlesung wird gefördert von der Udo Keller Stiftung Forum Humanum.

Weitere Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie im Programm anbei.

Zurück